Stress: Symptome & Folgen

Stress: Symptome & Folgen

Bei anhaltendem Stress droht ein gefährlicher Teufelskreis

Anhaltender Stress ist ein echtes Risiko für Gesundheit und Wohlbefinden. Nervosität, innere Unruhe, Schlafstörungen und Verstimmung zählen zu den typischen Symptomen bei Stress. Auch Depressionen, Rücken- und Kopfschmerzen oder auch Herz-Kreislauf-Beschwerden werden mit Stress in Verbindung gebracht. Doch es gibt Hilfe aus der Natur: Calmvalera Hevert hilft schnell und effektiv bei nervösen Störungen. Wer zusätzlich auf das richtige Maß an Entspannung achtet, der kann viel für Gesundheit und Wohlbefinden tun.

Stress, Hektik & Leistungsdruck: Wenn die psychische Balance verloren geht

Wenn Stress, Hektik und Leistungsdruck unser Leben bestimmen und Erholung ein Fremdwort ist, bleibt dies auf Dauer nicht ohne Folgen für Körper und Seele. Tatsächlich reagieren wir typischerweise mit Anspannung, Gereiztheit, innerer Unruhe und Schlafstörungen, wenn wir den Stress-Kreislauf nicht rechtzeitig unterbrechen. Auch Stimmungsschwankungen sind als Folge von Stress möglich – im Extremfall kann sich auch eine Depression oder das Burnout-Syndrom entwickeln.

Typische Auswirkungen von Stress auf die Psyche im Überblick:

  • Unfähigkeit zu entspannen (in der Folge häufig Schlaflosigkeit)
  • Innere Unruhe
  • Unausgeglichenheit
  • Reizbarkeit
  • Konzentrationsmangel
  • Leistungsabfall
  • Vergesslichkeit
  • Angstgefühle
  • Depression

Körperliche Beschwerden bei Stress

Auch in Bezug auf Entstehung und Verlauf vielfältiger körperlicher Beschwerden wird von Experten immer wieder auf die zentrale Rolle von Stress hingewiesen. Auch die Weltgesundheitsorganisation warnt: Stress ist eine der größten Gefahren für Gesundheit und Wohlbefinden!

Die Liste der körperlichen Symptome, die mit Stress in Verbindung gebracht werden (abgesehen von akuten Stressreaktionen wie Herzrasen, Schweißausbrüche oder Augenzucken), ist lang. Einige Beispiele:

  • Verspannungen und (Spannungs-)Kopfschmerzen als Folge seelischer Anspannung, einseitiger Belastung und Bewegungsmangel
  • Rückenschmerzen als Folge von muskulären Verspannungen
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen (zum Beispiel Arteriosklerose, Bluthochdruck)
  • Magen-Darm-Beschwerden („Reizdarmsyndrom“): Magenschmerzen, Durchfall, Verstopfung, Appetitlosigkeit

Nicht zuletzt sei darauf hingewiesen, dass das Stresshormon Cortisol die Immunabwehr deutlich beeinträchtigen kann. Insofern ist verständlich, dass Menschen, die ständig unter Stress stehen, eher zu Erkältungen und anderen Infektionskrankheiten neigen. Darüber hinaus gilt Stress auch als „Trigger“ für Erkrankungen wie Migräne oder Neurodermitis.

Calmvalera Hevert: beruhigende und ausgleichende Wirkung

Natürlich – schnell – effektiv: Bei nervösen Störungen bietet das bewährte homöopathische Arzneimittel Calmvalera Hevert schnelle Hilfe, die den Körper nicht noch zusätzlich belastet. Mit gut verträglichen, natürlichen Wirkstoffen wie der Traubensilberkerze, Passionsblume und Tigerlilie wirkt Calmvalera Hevert beruhigend und ausgleichend auf Psyche und Nervensystem.

Jeder Bestandteil dieses homöopathischen Komplexmittels leistet seinen ganz eigenen Beitrag dazu, dass psychische Belastungssituationen überwunden werden.

Mehr über die Anwendung von Calmvalera Hevert lesen Sie hier.