Wie hilft Ihnen Calmvalera?

Wie hilft Ihnen Calmvalera?

Mit Calmvalera zu mehr Entspannung und Ausgeglichenheit.

Mit Calmvalera haben Sie sich für ein bewährtes homöopathisches Arzneimittel entschieden. Die enthaltenen natürlichen Wirkstoffe sind bereits seit Langem für ihre ausgleichenden und beruhigenden Effekte auf Psyche und Nervensystem bekannt.

Konkret kommen in Calmvalera neun sorgfältig ausgesuchte, miteinander kombinierte Wirkstoffe zum Einsatz (man spricht in diesem Zusammenhang auch von „Komplexmittel-Homöopathie“), wobei jeder Bestandteil seinen Beitrag dazu leistet, dass psychische Belastungssituationen überwunden werden.  Damit eignet sich Calmvalera zur Anwendung bei nervösen Störungen wie Schlafstörungen, Unruhe und Verstimmungszuständen.

Fazit: Innere Ruhe, Leistungsfähigkeit und Ausgeglichenheit finden wieder Eingang in Ihr Leben und nervös bedingte Schlafstörungen gehören der Vergangenheit an. Der Körper kann auf diese Weise seine natürliche Kraft und Energie wiedererlangen.

So hilft Ihnen Calmvalera im Detail:

  • Calmvalera wirkt beruhigend, ausgleichend und entspannend.
  • Calmvalera sorgt dafür, dass belastende Alltagssituationen und Spannungszustände gemildert werden
  • Calmvalera befreit von Anspannung und innerer Unruhe – Tag und Nacht
  • Calmvalera fördert den erholsamen Schlaf

Dabei ist Calmvalera gut verträglich und bringt keine Gewöhnungseffekte mit sich.

Lesen Sie mehr über die Vorteile von Calmvalera.

Hintergrund: Homöopathie verstehen

Als homöopathisches Arzneimittel basiert Calmvalera auf der klassischen Homöopathie nach Samuel Hahnemann (1755 – 1843). Der deutsche Arzt beschrieb das Prinzip der Homöopathie mit den Worten: „Similia similibus curentur“, was übersetzt so viel bedeutet wie „Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden.“

Tatsächlich kommen in der Homöopathie Wirkstoffe zum Einsatz, die beim gesunden Menschen gewisse Beschwerden erst hervorrufen, im Rahmen dieser naturheilkundlichen Methode aber gegen eben diese Beschwerden eingesetzt werden. Allerdings werden die natürlichen Wirkstoffe in stark verdünnter („potenzierter“) Form angewendet – Auskunft über den Potenzierungsgrad geben Kürzel wie D3, D6 oder D12. Je höher die Potenzierung, desto anhaltender wirkt das jeweilige Mittel gegen bestimmte Beschwerden, so das Verständnis der Homöopathie.

Die Homöopathie kann als ganzheitliche Hilfe zur Selbsthilfe verstanden werden: Der Körper wird aktiviert, Abwehrkräfte werden mobilisiert und der Heilungsprozess kommt in Gang.